Der Mai war in diesem Jahr, anders als bei uns zu Hause in Fulda, komplett sonnig und niederschlagsfrei. Zwar teilweise windig und manchmal noch recht frisch (besonders an den Eisheiligen), aber immer mit blauem Himmel.

Ingrid hat sich wie immer um den Garten gekümmert und ich habe diesmal die Gartenhütte gestrichen (Bild 1). Das vom Meer bearbeitete Mauerstück hat sich „vermehrt“ (2). Im gesamten Garten hat sich alles prächtig entwickelt z. B. die Grasnelken (3). Unser Naturstrand gefällt uns immer wieder, egal zu welcher Jahreszeit (4+5). Aus dem „Blumenmeer“ vom vorigen Jahr ist jetzt eine normale Wildwiese geworden (6).

Immer wieder schön ist auch der Nordstrand, der mit dem Fahrrad gut zu erreichen ist (Bilder 7 bis 10).

Zwei weitere Ausflüge haben wir uns noch gegönnt: Wie fast jedesmal zur Kreideküste (Bild 11) und auch mal wieder zur Bäderküste (Sellin, Bild 12)