Der Sommer in diesem Jahr wurde von den Meterologen liebevoll „Schaukelsommer“ genannt und so war es auch: In unserer ersten Urlaubswoche wollten wir die Gartenhütte aufbauen, aber da es immer wieder Schauer oder Gewitter gab, musste dieses Vorhaben auf die zweite Woche verschoben werden und hat sich wegen einiger unvorhergesehener Schwierigkeiten bis zum Ende unseres dreiwöchigen Aufenthaltes hingezogen (genaueres dazu im Bautagebuch).

Auch im Garten war wieder einiges zu tun. Jede Menge Unkraut (ganz besonders Disteln und Ackerschachtelhalm) mußte gezupft und 46 Säcke (ca. 3 Kubikmeter) Rindenmulch verteilt werden. Aber das Ergebnis kann sich mal wieder sehen lassen.

Doch gab es nicht nur Arbeit: Durch den Besuch unserer Tochter mit ihrem „Zukünftigen“ konnten wir auch mal den Strand genießen und den einen oder anderen Ausflug machen.
Erwähnenswert wäre noch die Anschaffung eines Sonnenschirms für die Terrasse und dass wir auf dem Grundstück gegenüber neue Nachbarn aus Zwickau bekommen haben.
Die obenstehende Bildergalerie (anklicken zum Vergrößern) gibt einen kleinen Einblick in den Sommer 2012.